Kihon, Kumite und katas

Das Karatetraining wird in drei Bestandteile unterteilt. Sie werden auch „die drei Säulen des Karate“ genannt. Solch eine Unterteilung darf jedoch nicht zu einer Trennung der miteinander verwobenen Bestandteile führen. Die drei Säulen sollten sich untereinander in der Art und Weise der Techniken und  Bewegungsprinzipien nicht wesentlich unterscheiden. In Kihon (isolierte Grundschultechniken), Kata (theoretisch-praktischer Kern der Kampfkunst) und Kumite (Partnerübungen, -anwendungen und Kampf) antrainierte Bewegungsprinzipien und Strategien müssen dieselbe Strategie verfolgen. Mit der Zeit sollen sie in Fleisch und Blut übergehen, um im Notfall ohne Nachzudenken abrufbar zu sein.

26 Shotokan Katas - Efthimios Karamitsos - DKV

Kontakt: Marco Virolde

Mobil: +49 176 10098938

E-Mail: karate@fc-mintraching.de